Potenzsteigerndes Nahrungsergänzungsmittel – Maca

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seit 1998 sorgen die PDE-5-Hemmer zuverlässig für eine optimale Therapie der erektilen Dysfunktion. Doch Mann muss nicht gleich zur Pille greifen. Gerade bei leichten erektilen Dysfunktionen ist es manchmal besser, sich bei den Naturprodukten umzusehen, die zahllose Männer im Laufe der menschlichen Geschichte gesammelt haben, um ihre Erektionsschwierigkeiten zu beheben. Ein besonders interessantes Präparat unter diesen Produkten ist das sogenannte Maca, ein wahrer Alleskönner aus Südamerika.

 

Sexueller Antrieb und Anzahl der Spermien nehmen zu

 

Seit knapp 2.000 Jahren wird in den Höhenlagen der peruanischen Anden ein Kreuzblütengewächs angebaut, das den Indios nicht nur bei der Steigerung ihrer Manneskraft hilft. Lange Zeit wurde der potenzsteigernde Effekt der Knollen nicht untersucht. Erst vor wenigen Jahren hat sich die Medizin des Gewächses angenommen. Jüngste Kleinstudien, die in China, den USA und Südamerika durchgeführt wurden, scheinen die potenzsteigernde Wirkung zu bestätigen. Neurologische Untersuchungen haben nachgewiesen, dass nicht nur die Erektionsfähigkeit sondern auch der sexuelle Antrieb zunimmt. Die Aussagen der nach den Untersuchungen befragten Probanden bestätigen die Ergebnisse der neurologischen Tests. Zudem stieg die Anzahl der Spermien an. Bislang konnte allerdings nicht abschließend geklärt werden, wodurch diese Effekte hervorgerufen werden. Experten vermuten allerdings, dass Maca eine positive Wirkung auf die Bildung des Sexualhormons Testosteron hat.

Ideales Nahrungsergänzungsmittel

 

Doch Maca kann noch weit mehr. Die Knolle, die vielfältig verarbeitet werden kann, hat aufgrund seines Kohlehydratanteils einen hohen Nährwert. Aufgrund des großen Anteil an Aminosäuren, der hohen Eisen- und Calciumanteile sowie der Fettsäuren und der antiviralen und antibiotischen Wirkung ist Maca ein ideales Nahrungsergänzungsmittel. Zudem nutzen die Indios Südamerikas die Knolle als Heilmittel zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und physischen Belastbarkeit. Seit mehreren Jahren ist das Präparat in Tabletten- oder Pulverform im westlichen Kulturkreis erhältlich. Nebenwirkungen sind keine bekannt. Maca ist ohne Rezept in den Apotheken erhältlich.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *